> Zurück

Junioren C1: Gruppenspiele beendet

wh/dh 19.03.2017

An der letzten Kleinfeld-Runde in Olten «schafften» die Junioren C1, die je seit längerem für die Endrunde vom 8./9. April qualifiziert gewesen waren, noch einen lustigen Rekord. Mehr dazu später.

Der letzte Quali-Arbeitstag begann eigentlich gar nicht so schlecht. Man wollte ja den Erstkampf einer Finalrunde proben, und Basel United war der geeignete Gegner dazu. Nicht alle Leistungsträger kamen auf Betriebstemperatur, doch reichte eine durchzogene Leistung zum 9:6-Sieg.

Gegen Fricktal sollte einiges besser gemacht werden. Doch von Beginn weg blies ein rauher Wind vom Frick- in Richtung Leimental. Zwar verlief das Spiel am Anfang recht positiv für den TVO, doch mit dem Ausfall gleich dreier Spieler bekam Frick, je länger das Spiel dauerte, Oberhand. Dies war zu viel des Guten und man konnte seitens Oberwil nicht mehr reagieren. Die 8:9-Niederlage zeigt auf, dass man noch sehr viel Arbeit vor sich hat, will man an der Endrunde nicht leer ausgehen.

Und nun noch zum Rekord: «Mit dieser Niederlage, der zweiten in dieser Meisterschaft, wurde das Team seit Jahren wieder einmal in derselben Saison doppelt geschlagen» meinte ein Fricktalspieler nach dem Match zum Oberwiler Trainerstaff, der kurz sprachlos blieb.