> Zurück

Volleyball Mixed TVO: Trotz Aufwärtstendenz Sieg verschenkt

jk 14.12.2016

Nach der bisher Misslungenen Meisterschaftsvorrunde musste die Volleyball Mixed Gruppe des TVO am gestrigen vorletzten Meisterschaftsspiel der Vorrunde unbedingt wichtige Punkte sammeln. Unser Gegner – die Cappuccinos aus Aesch ein aus der Vergangenheit für die Oberwiler angenehmer Gegner.  

Der TVO startetet in den Ersten Satz gar nicht mal so schlecht. Es gelangen gute Reset und auch der Angriff machte seine Arbeit gut. Auch bot der Gegner Anfangs kaum Wiederstand. Jedoch nach dem ersten Satzdrittel schlichen sich bei den Oberwilern wiederrum Fehler und Unkonzentriertheit ein. Die Cappuccinos konnten das Feld von hinten aufholen und überholen. Es gelang dem TVO leider nicht nochmals zuzulegen und im Angriff sicher zu Punkten. Mit 18:25 musste man den Ersten Satz abgeben.

Im Zweiten Satz wurde mit den dem Coach zur Verfügung stehenden Mitteln eine neue Angriffsgruppe zusammengestellt. Mit Erfolg! Frisch fröhlich wurde aufgespielt. En sehr gutes Service, ein guter Block mit Dany und Heiko sowie vielen flinken Beinen in der Verteidigung und im Angriff liessen es nur so krachen. Endlich wurde mal wieder Volleyball gespielt. Nadine und Mirjam T. hatten heute einen guten Lauf und konnten so manchen wichtigen Punkt für die Oberwiler setzten. Dennoch wurde es zum Ende des Satzes nochmals spannend als die Cappuccinos nahe an uns ran kamen. Mit 25:23 gewannen wir dann jedoch zufrieden diesen Satz.

Unverändert in der Aufstellung ging es in den Dritten Satz. Die Freude und Sicherheit welche man im vorhergehenden Satz getankt hatte hielt an. Sehr schöne und Einsatzreiche Ballwechsel kamen zustande. Ein auch von aussen schön zuzusehendes Spiel auf der Oberwiler Seite. Wieso denn nicht schon in den vergangenen Spielen. Dieses Mal lies der TVO den Gegner nicht mehr aufholen und sicherte sich somit mit 25:15 diesen wichtigen Dritten Satz und sicherte sich endlich schon mal einen Punkt.

„NEVER CHANGE A WINNING TEAM“ – eine uns eigentlich sehr gängige Wortweisheit. Leider hielten wir uns dem „Teamfrieden“ zuliebe nicht daran und mussten erfahren das dieser Satz halt doch seine Berechtigung hat. Im Vierten Satz wurde die Aufstellung neu gewürfelt. Dies führte vor allem Anfangs zu grosser Unsicherheit! Bis der TVO sich auf die neue Situation eingestellt hat gingen viele wichtige Punkte verloren. Die Hauptposition wurde nochmals gewechselt und es kam ein wenig Ruhe ins Spiel. Leider aber konnten wir trotz Aufholjagt gegen Ende des Satzes den für uns so wichtigen Satzgewinn nicht mehr bewerkstelligen. Mit 15:25 musste der TVO sich geschlagen geben und einmal mehr in den unbeliebten Fünften Satz gehen.

Dieser Fünfte Satz – mit der Aufstellung des Dritten Satzes – begann dann auch nicht optimal. Man musste mit 3:8 Rückstand die Seiten wechseln. Dann aber gelang den Oberwilern doch nochmals ein sehr ansehnliches Spiel. Man bot dem Gegner die Stirn und holte Punkt um Punkt auf. Ein richtiger Krimi zum Schluss. Die Glücklichen am Ende waren jedoch leider die Gegner aus Aesch welche sich mit 15:17 den entscheidenden Satz sicherten.  

Schade für ein toll kämpfendes Oberwil welche endlich eine deutliche Aufwärtsdendenz zeigten. Am kommenden Montag findet das letzte Vorrundenspiel statt. Wir möchten nochmals Punkten und dann mit einer tollen Rückrunde den Anschluss in der Liga wieder herstellen.  

In diesem Sinne Tooooooooooooooop Shoooooooooooooooot  

TVO - Cappuccionos       2:3    

 

Nächstes Spiel:

Montag 19.12.2016

STJ Zwärgli - TVO

St. Johann, Basel

Spielbeginn 20.30 Uhr