> Zurück

Junioren U14: Ohne Glanz zu zwei Siegen

wh/dh 05.12.2016

An einer weiteren Meisterschaftsrunde auf dem Grossfeld spielte der TV Oberwil gegen Unihockey Langenthal Aarwangen und den UHC Frenkendorf-Füllinsdorf. Beide Teams sind verhalten in die Meisterschaft gestartet und so eher im hinteren Teil der Tabelle zu finden.

Dementsprechend versuchte man, den Gegner früh am Spielaufbau zu stören. Dies klappte am Anfang nicht so schlecht, mit zunehmender Spielzeit zeigten sich jedoch Parallelen zum Kleinfeldturnier des Vortags: Irgendwie wollte der Ball nicht laufen, die Spieler sich nicht bewegen. Der angesprochene «Biss» fehlte. Trotzdem konnten - wie in den vorangegangenen Spielen auch - die Chancen in Tore umgemünzt werden. Der TVO siegte letztlich mit 6:0.

Der zweite Gegner des Tages kam aus Frenkendorf-Füllinsdorf und war ein reines Mädchen-Team. Der grosse Kader war gewillt, gegen die Oberwiler eine gute Leistung zu zeigen. Auf Seiten der Oberwiler nutzte man die Pause zwischen den Matches, um die Unstimmigkeiten im Spiel zu korrigieren. Die Spielvorbereitung war konzentriert. Aber: viele kleine taktische und auch individuelle Fehler häuften sich. Man muss von Glück sprechen, dass auch der UHC FF nicht im Stande war, diese Geschenke anzunehmen und in Tore umzuwandeln. So wurde auch dieses Spiel ungefährdet gewonnen; mit 8:0 ist der Sieg vielleicht etwas zu hoch ausgefallen.

Fazit aus diesem Wochenende:

1. Auf dem Kleinfeld den ersten Platz verteidigt und mit einem komfortablen Torverhältnis gefestigt.

2. Auf dem Grossfeld das gleiche Bild - weiterhin erster Platz.

3. Der Lerneffekt blieb leider grösstenteils aus - denn: die Chance, das Gelernte in die Praxis umzusetzen, wurde zu wenig konsequent verfolgt.

Weiter geht es am 17. Dezember 2016 in Pratteln mit dem Spiel gegen Muttenz.