> Zurück

Junioren U14: Glücklicher Sonntag in Oberwil

wh 26.10.2016

An der Heimrunde vom letzten Sonntag in Oberwil zeigten die Junioren U14 des TVO zwei unterschiedliche Leistungen, welche aber trotz allem zu zwei Siegen führten.

Im ersten Spiel gegen Zug konnte man die Fortschritte, welches das Team aus den letzten Wochen erarbeitete hat, klar erkennen. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, jeder Spieler und Spielerin kämpfte und so wurden Torchancen erarbeitet. Durch ein gutes und organisiertes Verhalten in der Defensive wurde dem Gegner aus der Innerschweiz wenige Torchancen gegeben. Das Schlussresultat von 5:0 zeigte das Stärkeverhältnis klar auf.

Wer nun meinte, dass gegen Olten Zofingen dies im gleichen Masse weiter geht, sah sich getäuscht. In erster Linie waren es die Oberwiler Junioren; ohne Biss, ohne Aggressivität versuchte man Unihockey zuspielen. Der Gegner merkte dies bald einmal und bis zur Pause lag man 0:2 hinten. Es brauchte ein richtiges Wachrütteln der Trainer, bis die Mannschaft wieder Betriebstemperatur hatte und den Gegner in deren eigenen Defensive einschnürte. Der Anschlusstreffer lies nicht lange auf sich warten und von da an spielte nur noch der TVO. Der Ausgleich und die erstmalige Führung waren der Lohn dieser wiedergefundenen Kampfstimmung. Die Mittelländer fanden keine Antwort mehr, und schliesslich war der vierte Treffer auch der Schlusspunkt dieser Partie. Die grosse Lehre daraus war sicher die Tatsache, dass einem nichts geschenkt wird und dass man jedes Spiel mit einer guten Konzentration angeht. Erfreulich war insbesondere, dass die beiden Juniorinnen Jeanne und Noomi einen guten Job machten und sich nahtlos ins Team integrierten.


Impressionen des Tages:

 

.