> Zurück

Junioren E1: Sensationeller Saisonendspurt

ko 15.03.2016

Am 13. März fanden in Olten die letzten Meisterschaftsspiele der Saison 2015/2016 für die Junioren E1 statt. Die Oberwiler Junioren konnten nochmal zeigen, was sie in dieser Saison alles erlernt haben. Die riesigen Fortschritte von jedem Junior waren augenscheinlich.

Junioren E1 nach dem letzten Spiel der Saison 2015/2016 (13.03.2016)


TV Oberwil - Unihockey Mümliswil 5:0

Nach dem «Einsingen» mit Andreas Gabaliers Hulapalu und einer kurzen Mentaltraining-Session begann man wach und vorbereitet gegen die Mümliswiler und konnte gleich zu Beginn durch Beni und Noel in Führung gehen. Danach gab es über längere Zeit kein Tor mehr, was aber nicht heisst, dass das Spiel langweilig gewesen wäre. Das Zusammenspiel und den Ballbesitz klappte wunderbar, aber vielleicht war man etwas zu wenig konsequent vor dem Tor oder man biss sich am jungen, starken Mümliswiler Goalie die Zähne aus. Es dauerte eine knappe Viertelstunde bis Yoris nochmal einen Gang zulegen konnte und innerhalb von einer Minute den Weg zum Tor gleich zweimal fand. Den Schlusspunkt setzte Beni mit seinem wunderschönen, sehenswerten Weitschusstor aus der eigenen Platzhälfte.

TV Oberwil - UHC Basel United 5:2

Gegen Basel United hiess die Vorgabe, wieder so gut zusammen zu spielen, aber auch noch besser zu decken, da man die Gegner als sehr stark einstufte. Ausserdem musste man wach sein von der ersten Sekunde an. Es war erneut Beni, der das Resultat in die richtigen Bahnen lenkte und zwar mit einem «Buebetrickli». Danach fand Noel gleich zweimal den Weg zum Tor, das 2:0 war sogar ein Weitschuss. Dann waren die Basler an der Reihe, die auch innerhalb weniger Minuten auf 3:2 rankamen. Oberwil kämpfte aber weiter und liess sich nicht aus der Ruhe bringen. Gegen zwei bis drei Spieler war es extrem schwierig, dagegen zu halten, hatten sie doch eine hervorragende Technik. Aber die Oberwiler Abwehrchefs und vor allem der starke Goalie Thiemo liessen sich nicht beirren, blieben hartnäckig und trieben die Basler Stürmer schier zur Verzweiflung. Am Ende machten Maurice und Mathis mit zwei sehenswerten Schüssen (und anschliessendem Torjubel) alles klar. Ein riesen Kompliment an die ganze Mannschaft für diese abgeklärte Leistung!

TV Oberwil - UHC Riehen 4:0

Als allerletzter Gegner in dieser Saison wartete der UHC Riehen auf Oberwil, gegen diesen man letztes Mal verloren hatte. Ob die Kräfte und Konzentration auch noch für diesen Match reichen würden? Anscheinend war der Wille und der Kampfgeist immer noch bei allen Spielern einhundertprozentig vorhanden, denn sofort nach dem Start nahm man den Match in die Hand, einmal mehr durch Beni mit einem Weitschuss. Die letzten Trainings trugen definitiv Früchte, das Trainerteam staunte nur noch. In der achten Minute lenkte Thiemo das Spiel noch etwas mehr in die richtigen Bahnen mit seinem 2:0. Danach gab es ein richtiges Auf und Ab; der hervorragende Goalie Noel hielt die Oberwiler im Spiel und die Jungs und Mädels spielten weiterhin abgeklärt und kämpften um jeden Ball. Es war ein tolles Spiel zum Ansehen und sehr spannend, denn das Polster war alles andere als gross. Doch der riesige Kampfgeist und Wille zahlte sich aus. In der letzten Minute schoss Beni nochmals zwei Tore, eines war ein Drehschuss wie aus dem Lehrbuch. Danach war Schluss - der TV Oberwil legte mit seiner geschlossenen Teamleistung ein sensationelles Meisterschaftsende an den Tag und bescherte dem Trainerteam ebenfalls eine Premiere! In sieben «Dienstjahren» konnte man zum ersten Mal mit dem Punktemaximum und dazu noch mit zwei Shutouts nach Hause fahren, wow!

Mir sin sehr stolz uf euch! Merci villmol für die wunderbari Saison, es het riesig Spass gmacht mit euch!

Statistiken: Beni (6), Jael, Jona, Lucien, Mathis (1), Maurice (1), Mia, Noel (Goalie, 3), Thiemo (Goalie, 1 Tor), Yannick H., Yannick K. (Goalie), Yoris (2).