> Zurück

Junioren E1 steigern sich weiter

ko 11.01.2016

Nach einer sehr kurzen Weihnachtspause schlüpften die E1-Junioren am 10. Januar schon wieder in die Hallenschuhe, bereits fand die vierte Meisterschaftsrunde im benachbarten Aargau statt. Die Junioren konnten sich weiter steigern, vor allem im kämpferischen Bereich, daraus resultierten drei sehr knappe, ausgeglichene Spiele.

TV Oberwil – Olten Zofingen I 1:1

Zwar konnte man gegen den ersten Gegner «nur» ein Unentschieden holen, dieses war jedoch sehr umjubelt bei den Oberwilern - zurecht! Denn gegen die Oltener spielte man bereits zum dritten Mal, und jedes Mal konnte man sich gegen sie, vor allem auch resultattechnisch steigern. Vom 0:6 über ein knappes 1:2 konnte man nun mit einem 1:1 den ersten Zähler einfahren. Thiemo besorgte den Vorsprung bereits in der 2. Minute und Noel im Tor hielt bis fast ganz am Schluss mirakulös dicht. Natürlich war aber jede(r) einzelne an diesem Unentschieden verantwortlich. Es wurde von Anfang an um jeden Ball und Zentimeter gekämpft, man schmiss sich zum Teil sogar in die Schüsse. Oberwil wollte den Kampf annehmen und nahm sich keineswegs zurück. Ein grosses Kompliment für diese kämpferische Leistung!

TV Oberwil – UHC Basel United 3:4

Beim zweiten Spiel kam leider etwas die Ernüchterung, denn Oberwil verpasste den Start komplett. Nach der ersten Minute lag man bereits mit 0:2 im Rückstand, was schlussendlich eine zu grosse Hypothek war. Die Trainerinnen müssen jedoch aus persönlicher Erfahrung anerkennen, dass es extrem schwierig ist, nach einem so intensiven, kämpferischen und konzentrierten Spiel so kurz danach wieder von 0 auf 100 alles zu geben. In den ersten 15 Minuten des Spiels war schlicht die Luft draussen und die Konzentration noch in der Garderobe. Dann fing sich das Team jedoch wieder, begann richtig zu kämpfen und musste leider trotzdem das 0:3 und 0:4 hinnehmen. Doch zu 0 wollte man sich aber nicht geschlagen geben. Yannick und Mia sträubten sich so dagegen und erzielten zwei Minuten vor Schluss im gleichen Einsatz das 1:4 und 2:4, wobei Yannick’s origineller Torjubel noch explizit erwähnt werden sollte! ;-) Quasi mit dem Schlusspfiff setze Mathis einen Freistoss noch unter und knapp hinter die Latte. Der Schiedsrichter war mit seinem wunderschönen, jedoch gezogenen Schuss gnädig und gab Oberwil den Treffer, sodass am Ende trotzdem Oberwil jubelte, obwohl sie keine Punkte einfahren konnten. So ist es doch schön!

TV Oberwil – Reinacher Sportverein 3:1

Es folgte das letzte Spiel am heutigen Tag und der Gegner war wieder sehr ebenbürtig, daraus entwickelte sich ein weiteres heiteres und spannendes Spiel. Diesmal war Oberwil in der Startphase wieder voll dabei und kämpfte und spielte, wie sie gegen Basel aufgehört hatten. Lucien konnte in der zweiten Minute das Spiel in die richtigen Bahnen lenken und Mia doppelte nach sechs weiteren Minuten nach. Überlegen oder gar auf der sicheren Seite konnte man sich jedoch nicht wiegen, das Kämpfen ging also weiter. Nach zwölf Minuten fanden die Reinacher den Weg zum Anschlusstreffer, was den Oberwilern jedoch nicht gross störte. Das Spiel war ein reines Auf- und Ab, aber der Weg ins Tor fand man nicht mehr selber. In der zweitletzten Minute half der Gegner noch etwas mit und erzielte via eigenem Schuh das 3:1 für Oberwil. Der Sieg war im Trockenen und der Jubel ein drittes Mal gross.

Das Fazit der Runde lautet: Es brauchte jeden, wir traten als Mannschaft auf. Jeder einzelne hat extrem hart gekämpft für das Team, die Torhüter Noel, Lucien und Thiemo haben einen tollen Job gemacht und die Abwehrchefs Jael, Philipp und Jona waren genauso wichtig wie die Torschützen. Heute haben wir sehr konzentriert und bissig verteidigt und sehr wenige Tore zugelassen, aber leider auch selber nicht viele geschossen. Die Spiele waren jedoch sehr unterhaltsam und auch toll zum Ansehen (habe ich gehört…;-)).

Statistiken: Thiemo (Goalie, 1 Tor), Lucien (Goalie, 1), Noel (Goalie), Philipp, Mathis (1), Beni, Jael, Mia (2), Yannick K., Yoris, Maurice, Yannick H. (1), Jona