> Zurück

Junioren E1: Spektakel und viele Tore

ko 29.11.2015

Am 28. November trugen die Junioren E1 ihre Heimrunde aus. - Ein Stimmungsbericht der Trainerin.

Das heutige Turnier war ausgesprochen gut. Es war wohl eine der besten Leistungen eines Teams, die ich in meiner knapp siebenjährigen Trainertätigkeit erlebt habe! Ich muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment machen, wie sie heute aufgetreten ist; jeder und jede hat enorme Fortschritte gemacht und endlich auch mal das Potenzial abgerufen, das teilweise schon monatelang in ihnen «schlummert». Sehr erfreulich war ausserdem, dass nach zwei Meisterschaftsrunden bereits 11 der 14 Spieler mindestens ein Tor erzielt haben. Das Team ist also längst nicht auf einen oder zwei starke Spieler angewiesen.

TV Oberwil – Olten Zofingen I 0:6

Das erste Spiel war vom Resultat her zwar ernüchternd, trotzdem sah das Trainerteam eine gute, solide Leistung. Sehr viel Pech hatte Fabian, der ausgerechnet am Heimturnier im ersten Einsatz bei einem Zweikampf unglücklich in die Bande fiel, so dass er seinen Arm gebrochen hat und nun für mehrere Wochen ausfällt. Der Torhüter Thiemo glänzte mit super Leistungen und das Team spielte mit, jedoch fehlten einfach die Schüsse aufs Tor und es hätte etwas besser gedeckt werden müssen. Der Gegner hat jedoch auch sehr clever und stark gespielt, somit konnte die Niederlage gut weggesteckt werden.

TV Oberwil – Unihockey Mümliswil 12:1

Nun kam das Spiel, als die Spieler so richtig erwachten! Alle merkten, dass sie noch mehr geben konnten, das Zusammenspiel funktionierte wunderbar und man begann, aus allen Ecken und Lagen zu schiessen. Sehr erfreulich war aber vor allem, dass man nicht kopflos einfach irgendwo hin schoss, sondern sehr clever und überlegt agierte. Wenn ein Spieler noch besser stand, wurde auch ein Pass gespielt, oder wenn noch ein Gegner im Weg war, dann machte man halt noch einen Schritt und schoss erst dann. Das Zusammenspiel funktionierte wirklich vorbildlich! Auch hier konnte man dem Goalie Lucien danken, dass bis fast zum Schluss die Null stand; er spielte super und aktiv mit.

TV Oberwil – Unihockey Fricktal I 6:1

Nun kam das Spiel, auf das das Trainerteam am meisten gespannt war. Der Gegner hiess wie in der ersten Runde Unihockey Fricktal I. Damals verlor man knapp in einem ziemlich ausgeglichenen Spiel mit 5:6 Toren. Jetzt kam es darauf an, wie stark die Junioren mental waren, ob sie weiterhin ihr Potenzial ausschöpfen können, auch bei eher gleichstarken Gegnern, oder ob das nur bei etwas schwächeren Gegnern gelingt. Doch das Trainerteam musste nicht lange zweifeln, denn die Junioren spielten jetzt bärenstark! Der Gegner war zwar klar besser als Mümliswil, aber die Oberwiler legten sogar noch einen Zacken zu. Der Kampf und Wille machte ganz klar den Unterschied am heutigen Tag aus. Und es scheint, als wäre gleich bei mehreren Spielern der Knoten geplatzt! Auch hier bot Noel im Tor eine ganz starke und überlegte Leistung. Das Trainerteam war mächtig stolz auf die Jungs und Mädels und das Strahlen in den Gesichtern der Kids sprach Bände. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Es war bis auf die Verletzung von Fabian einfach eine tolle, unvergessliche Heimrunde. Ein grosses Dankeschön möchte ich auch meiner Hilfstrainerin Raphaëlle und den Assisteten Noomi, Jeanne, Erin, Laurin und Damian aussprechen. Danke für eure Hilfe! Vielen Dank auch an die Eltern und Fans, die so zahlreich erschienen sind und im Hintergrund mitgeholfen haben.

Statistiken: Fabian (fiel verletzt aus nach 1 Minute), Thiemo (Goalie, 3 Tore), Lucien (Goalie), Noel (Goalie, 1), Philipp, Mathis, Beni (7), Jael, Mia (1), Yannick K. (1), Yoris (2), Maurice (1), Yannick H. (1)

 

.