> Zurück

Volleyball Mixed: Marathon über 5 Sätze

Jan Kammermann 21.01.2015

Am gestrigen Dienstagabend stand ein wichtiges Heimrundenspiel gegen unseren direkten Konkurrenten in der Tabelle – STJ Zwärgli aus dem St.Johann in Basel an.

Man hat sich viel vorgenommen trotz reduziertem Kader auf Oberwilerseite. Erschwerend kam hinzu das wiederrum kein Schiedsrichter zur Verfügung stand und wir erneut aus den spielenden Personen einen Schiedsrichter bestimmen mussten – so kann das nicht weiter gehen!!!

Nun aber zum Spiel. Oberwil startetet sehr schlecht ins Spiel und konnte Anfangs fast nichts bewirken. Zu langsam, zu unkonzentriert und somit auch null Angriffsspiel. So wurde es dem Gast sehr einfach gemacht seinen Vorsprung kontinuierlich Auszubauen. Erst gegen Ende des Ersten Satzes vermochten die Oberwiler aus ihrer Winterstarre zu erwachen und konnten ein paar Akzente setzten. Die Reaktion kam jedoch viel zu spät und so verlor der TVO den Satz deutlich mit 19:25. Im Zweiten Satz dann die verhaltene Reaktion des TVO. Man  versuchte wieder  Volleyball zu spielen und dies gelang wenigstens Halbwegs. Das Reset und Angriffsspiel bewirkte das der TVO ein wenig vom Gegner absetzten konnte. Überzeugend war aber auch diese Leistung nicht – aber es reichte den Satz mit 25:20 ins trockenen zu bringen. Im dritten Satz dann endlich ein spannendes Spiel. Schöne und zum Teil sehr lange Ballwechsel wechselten sich ab. Es schien die Krise überstanden. Oberwil kämpfte und konnte den Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Man durfte zufrieden sein. Jetzt den Sack zu machen und die 3 Punkte sichern. Weit gefehlt. Es folgte erneut ein Tiefschlag für den TVO. Wiederrum zu wenig energisch wurde versucht das Spiel am Netzt zu entscheiden was vom Gegner knallhart bestraft wurde. Ein wenig frustriert mussten wir den erneuten Satzverlust – deutlich mit 16:25 hinnehmen. Jetzt durfte einfach nichts mehr schieflaufen. Unser Coach redete uns ins Gewissen und jeder motivierte sich nochmals für diesen fünften und entscheidenden Satz. Die Uhr zeigte bereits 22.30 Uhr – die Aufstellung bei den Oberwilern sorgte teilweise für chaotische Verhältnisse (Hausgemacht) – aber das sollte nicht stören. Oberwil zeigte eine deutliche Leistungssteigerung und konnte genau im richtigen Moment die letzten Kräfte mobilisieren. Ausgepumpt, müde aber glücklich konnten wir nach 2 Stunden Spielzeit zum Matchgewinn aufschlagen welcher dann doch auch verwertet wurde. Mit 15:13 knapp aber happy wurden die Zwärgli nach Hause geschickt. Endlich Feierabend!!!

 

TVO – STJ Zwärgli  3:2

 

Nächstes Spiel:  

Dienstag 27.01.2015

Allegra - TVO

Gymnasium Oberwil / kleine Halle

Spielbeginn 20.30 Uhr