> Zurück

Junioren E1: drei Siege!

15.11.2014

Am 15. November fand die zweite Junioren-E-Runde statt. Der TV Oberwil feierte gleich zwei Premieren:

1. Die Junioren E1 konnten seit zwei Saisons das erste Mal alle drei Spiele relativ souverän gewinnen!
2. Mia von den Junioren E2 gab ihr Debut und zeigte eine top Leistung!

TV Oberwil – Unihockey Kaiseraugst II 6:3

Gegen den ersten Gegner, Unihockey Kaiseraugst II, konnte man einen guten Start hinlegen und ging durch Mia und Levin mit 2:0 in Führung, musste dann aber innerhalb von einer Minute das 2:2 hinnehmen. Dann konnte der TVO einen Gang höher schalten und durch Jan wieder in Führung gehen. Ein Tor erhielt man noch, doch die Jungs und Mädchen liessen nichts mehr anbrennen und Andrin und zweimal Levin konnten den Vorsprung schlussendlich auf 6:3 ausbauen. Ruben im Tor zeigte ebenfalls eine hervorragende Leistung.

TV Oberwil – UHC Riehen 5:2

Gegen die Riehener hatten die Oberwiler beim letzten Mal zwei hart umkämpfte Spiele, wo man eines gewinnen konnte und eines Unentschieden endete. Dieses Mal wollte man unbedingt wieder siegen! Nach drei Minuten zeigte Timo, wer die zwei Punkte nach Hause bringen will, denn nach einem Sololauf konnte er das wegweisende 1:0 erzielen. Danach konnte Jan den Vorsprung ausbauen, ehe man das 2:1 kassierte. Ruben und Andrin waren für die nächsten zwei Tore besorgt und Goalie Sean hielt das Team ebenfalls stark im Spiel. Dann war Riehen wieder dran mit dem Tore schiessen, für den Schlusspunkt war Levin in der letzten Minute zuständig.  

TV Oberwil – Basel United II 8:0

Dieses Spiel war in dem Sinn speziell, dass die Blöcke zum Teil stark umgestellt wurden und jeder mal die Rolle als Abwehrchef, statt immer die gleichen drei bis vier Spieler, die das jedoch hervorragend gemacht haben. Zu Beginn ging diese Umstellung offensichtlich nicht ganz reibungslos über die Bühne, doch dann wurde es langsam besser und man begann, sich auf das Zusammenspiel und das Tore schiessen zu konzentrieren. Im mittleren Drittel des 24-minütigen Spiels konnte man das Score im Minutentakt erhöhen, sodass es nach 16 Minuten 7:0 stand. Der Schlusspunkt setzte Noem, der von der Mitte der eigenen Platzhälfte seinen Schuss ins Tor setzte und so das gross umjubelte 8:0 ins Trockene brachte. Es war nicht das beste und schönste Spiel, jedoch haben alle wichtige Erfahrungen mit den verschiedenen Positionen sammeln können, was für die nächsten Spiele sehr wertvoll sein kann.

Statistiken: Jan (2 Tore),Jael (1), Mia (1), Ruben (Goalie/1) , Pascal, Benjamin, Jona, Noem (1), Fabian (Goalie), Andrin (5), Sean (Goalie/1), Jacob, Timo (3), Nico, Yoris, Levin (4)