> Zurück

Junioren E1: 5. Meisterschaftsrunde

Katharina Ott 31.01.2014

Obwohl die E1-Junioren am 26. Januar praktisch in Vollbesetzung gegen den UHC Lenzburg, Lok Reinach (AG) und Olten-Zofingen antreten konnten, schaute am Schluss kein einziger Punkt heraus - was wenigstens Premiere für diese Saison bedeutete.

Am ehesten lagen Punkte gegen den ersten Gegner, UHC Lenzburg, drin, gegen diesen man zwischenzeitlich sogar zweimal in Führung lag, am Ende trotzdem mit 4:6 vom Platz musste.

Gegen Lok Reinach (AG) waren die Oberwiler E1-Junioren spielerisch unterlegen, doch das Resultat von 0:8 war doch etwas gar hoch, da die Jungs eigentlich ihre Defensivarbeit nicht schlecht erledigten und wieder einiges dazu gelernt hatten. Jedoch gab es bei den Reinachern eine Spielerin, die praktisch alle Tore schoss, eines sehenswerter als das andere, ihr Talent musste man deshalb neidlos anerkennen.

Beim letzten Spiel gegen Olten wollte man dann nochmals ein positives Resultat erzielen, aber die Luft war irgendwie draussen. Das Spiel war ziemlich ausgeglichen und an einem guten Tag hätte man gut einen Sieg einfahren können. Das 6:3 für die Oltener war deshalb verdient.

Alles in allem waren die Resultate etwas enttäuschend und die Jungs konnten nicht an die super Leistungen von der letzten Runde anknüpfen. Allerdings konnten die Trainerinnen trotzdem einige Fortschritte erkennen und der Auftritt einiger jüngerer Spieler stach dabei heraus, was wirklich ganz erfreulich war.