> Zurück

"Nur" drei Punkte...

fa 05.03.2019

03. März 2019, Runde 8 Herren 5. Liga

Trotz diverser Abmeldungen (u.a. aufgrund der Fasnacht) konnte das Herren-Team aus Oberwil mit 7 Feldspielern und 1 Torhüter ins beschauliche Lommiswil im Kanton Solothurn reisen. Teils müde, aber dennoch bestens gelaunt, trafen sich die Spieler um 13.15 Uhr vor der Turnhalle.

 

TV Oberwil BL UH Rüttenen

Nach dem obligaten Einlaufen und Einspielen ging es dann um 14.30 gegen UH Rüttenen ins erste Spiel. Das schlechter klassierte Team (9. Platz) aus dem Solothurnischen konnte man im Hinspiel klar mit 17:9 schlagen, und so war die Mannschaft doch sehr zuversichtlich, auch in diesem Spiel schnell die Oberhand zu gewinnen. Leider aber, wie schon oft in dieser Saison, war der TVO nicht von Anfang an bereit und geriet früh mit 0:2 in Rückstand. Der Anschlusstreffer zum 1:2 wurde mit einem weiteren Tor von Rüttenen aber schnell wieder relativiert. So nahm der Captain des TVO bereits nach ca. 10 Minuten und beim Spielstand von 1:3 ein Timeout. Ein paar motivierende Worte und ein bisschen Zeit sollten dafür sorgen, dass sich die Mannschaft wieder sammelt und endlich ins Spiel findet.

Die motivierenden Worte sorgten tatsächlich für einen Schub, nach der Pause ein bisschen zu viel. So kam es, dass nach einer 2-Minuten-Strafe in der 1. Halbzeit weitere Strafen in der 2. Halbzeit folgten und sage und schreibe drei Spieler des TVO gleichzeitig auf der Strafbank sassen (2x 2 Minuten und 1x 2+2 Minuten). Trotz der Tatsache, dass nun nur noch vier Spieler abwechselnd im Boxplay auf dem Feld standen, hat das Team in dieser Zeit lediglich einen Gegentreffer kassiert. Kompliment! 

Die Tore fielen nun hüben wie drüben, und kurz vor Schluss stand es 6:7 mit Vorteil für den TVO. Ein Weitschuss des Gegners (der sein Team übrigens mit Spielern aus oberen Liegen verstärkt hat) hat für den erneuten Ausgleich gesorgt. Dank einer Parade des TVO-Torhüters hat der Schiedsrichter das Spiel beim Schlussstand von 7:7 abgepfiffen. So muss sich wohl ein Cupspiel anfühlen. Was für eine Partie!

 

TV Oberwil BL Reinacher Sportverein

Wie auch im letzten Jahr ging es wiederum genau dann gegen den Verfolger aus Reinach, wenn im Baselland die Fasnacht regiert. So verwundert es nicht, dass die Reinacher gerade mal 5 Spieler (inkl. Torhüter) nach Lommiswil bestellen konnten. Ein so mager ausgefülltes Matchblatt kriegt man selten zu sehen. Dennoch galt es, mit voller Konzentration in das Spiel zu starten. Ein früher Rückstand könnte das Geschehen in ungewollte Bahnen lenken. Diesmal aber hatten die Herren aus Oberwil von Anfang an alles im Griff und konnten nach 10 Minuten bereits das 5:0 erzielen. Man merkte den Reinachern an, dass bereits das 1. Spiel nahezu alle Energiereserven gefressen hatte. Dennoch musste der TVO die Konzentration aufrechterhalten, damit nicht der Schlendrian Einzug erhält.

Das Tempo war im Vergleich zum 1. Spiel gegen Rüttenen nicht mehr so hoch, so resultierte auch lediglich eine 2-Minuten-Strafe wegen fehlendem Abstand. Für die zwei Zuschauer (und laut eigener Aussage auch für den Schiedsrichter) war es ein eher langweiliges Spiel. Auch die Tatsache, dass Reinach insgesamt 7 Tore erzielen konnte, machte die Partie nicht spannender. Schliesslich gewann der TVO mit 14:7 und konnte den 7. Tabellenplatz festigen.

Am 31. März geht es in die letzte Runde und die Herren des TVO haben, wenn auch nicht aus eigener Kraft, die Chance, noch den 4. Tabellenplatz zu erreichen.