> Zurück

39. Leimentalerlauf vom 3.2.18 - Neuer Streckenrekord nach 17 Jahren

rz 04.02.2018

Bereits vor dem Start war klar,  dass der 39. Leimentalerlauf ein schnelles Rennen werden wird. An der Startlinie standen mit dem Leimentalerlauf Vorjahressieger Jonathan Schmid aus Adelboden  - dem aktuellen Berglauf Schweizermeister – und dem Äthiopier Mekonen Tefera aus Herrenschwanden zwei absolute Spitzenläufer der Schweizer Laufszene.  

Bei idealen Laufbedingungen, wolkig bei ca. 3 Grad jedoch ziemlich Windstill, haben sich die über 300 Läuferinnen und Läufer um 14 Uhr auf die 15 km lange Running Strecke begeben. In der Kategorie Walking/Nordic-Walking fiel der Startschuss um 14:25 Uhr. Die rund 8 km lange abwechslungsreiche Walkingstrecke von Oberwil durch die Wälder von Therwil und zurück haben über 20 Teilnehmende zum Schwitzen gebracht.  

Im Running Feld bestätige sich das schnelle Rennen. Bereits in der ersten Steigung in Therwil hinauf zum Froloo setzen die schnellen Bergläufer ein hohes Tempo an.  Die Vorentscheidung fiel dann in der Streckenhälfte beim Schlatthof.  Der Tempoverstärkung von Mekonen Tefera konnten die Spitzenläufer nicht mithalten. Der Afrikaner sprintete in der zweiten Streckenhälfte alleine zurück nach Oberwil.  Im Ziel stoppte die Zeit in 48 Minuten und 25 Sekunden.  Eine absolute Topzeit, damit wurde der längjährige Streckenrekord aus dem Jahre 2001 um 9 Sekunden unterboten.  

Jonathan Schmid und Felix Köhler aus Basel liefen auch die Verfolger unter der magischen 50 Minuten Grenze ins Ziel, dicht gefolgt vom schnellen David Keller vom Basel Running Club BRC.  

Auch bei den Frauen kam die Tagessiegerin vom BRC. Die schnelle Sandra Beck überraschte in einer sehr guten Zeit und konnte Ihre jüngeren Konkurrentinnen distanzieren. Die beiden Schwestern Sandrine und Laura Abgottson vom Laufsportverein LSV Basel belegten die ersten beiden Plätze in der Kategorie F20.   

Nebst den Spitzenläuferinnen und Läufer haben aber auch die vielen Hobby Läuferinnen und Läufer  ausgepumpt aber mit einem Strahlen im Gesicht das Ziel erreicht.  

Der 15 km lange Leimentalerlauf ist für alle Teilnehmenden nach der Winterpause immer eine spezielle Herausforderung und eine ideale Standortbestimmung wo man steht.  

Der Spass und die Freude am Laufen steht im Vordergrund. Wir hoffen, viele Läuferinnen und Läufer zum 40. Jubiläumslauf nächstes Jahr am  16.2.19 wiederum in Oberwil begrüssen zu dürfen.    

rz TVO